Banner Pfarrei Heilige Familie Untertaunus

Prävention - Das Institutionelle Schutzkonzept der Pfarrei Heilige Familie Untertaunus

 

Wie können wir Kindern und Jugendlichen einen guten und sicheren Rahmen bei Veranstaltungen und Aktionen bieten?

Dieser Frage sind wir in der Zeit von Herbst 2020 bis zum Frühjahr 2021 in allen Kirchorten und in thematischen Pfarreiforen nachgegangen.

Wir haben die Angebote und Räume der Pfarrei überprüft und über Verhaltensoptionen gesprochen.

Weit über 100 Menschen haben sich am Prozess beteiligt – dafür sind wir überaus dankbar!

Das in der Sitzung vom 15. Juli 2021 vom Pfarrgemeinderat beschlossene Institutionelle Schutzkonzept ist das Ergebnis dieses Beratungsprozesses.

Das Ergebnis zeigt: die Prävention von sexualisierter Gewalt muss zukünftig ein integraler Bestandteil jeder pfarreilichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in unserer Pfarrei sein.

Auf dieser Basis wollen wir in Zukunft unsere pastorale und pädagogische Arbeit gestalten und immer wieder zum Thema Prävention ins Gespräch kommen, um Grenzüberschreitungen oder sexualisierte Gewalt zu vermeiden und zu verhindern.

Der Verhaltenskodex gibt allen ehren-, neben- und hauptamtlichen Mitarbeitenden einen verbindlichen Rahmen, der einen verantwortungsvollen und sicheren Umgang gewährleisten soll.

 

Sie können das Institutionelle Schutzkonzept hier herunterladen.

 

Als Grundregeln haben wir festgehalten:

  • Wir reden über Regeln und Grenzen. Und schaffen so eine respektvolle Atmosphäre in der jede:r persönliche Grenzen benennen kann und sorgen für Transparenz nach außen.
  • Wir akzeptieren ein „Stopp“. Auch beim Spielen, beim Rumalbern, bei „Neckereien“ oder im Streit.
  • Wir lassen uns gegenseitig ausreden und hören einander zu. Auch bei akuter Verärgerung oder im Konflikt.
  • Wir berühren niemanden gegen seinen Willen. Deshalb fragen wir, bevor wir jemanden berühren.
  • Wir fragen oder holen Hilfe, wenn wir uns unsicher fühlen. Damit sich alle wohl und sicher fühlen können.

 

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an die geschulten Fachkräfte der Pfarrei.

 

Die Kontaktmöglichkeiten sowie Beratungs- und Hilfsangebote sind im Folgenden aufgeführt:

 

Pfarrei Heilige Familie Untertaunus 

Kirchstraße 7, 65307 Bad Schwalbach - Telefon 06124 72370

Pfarrer Stefan Schneider: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Geschulte Fachkräfte für Prävention der Pfarrei:

Gemeindereferentin Monika Dirksmeier: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - Telefon 0160 90214379

Pastoralreferent Peter Schwaderlapp: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Bistum Limburg

Koordinationsstelle Prävention vor sexualisierter Gewalt im Bistum Limburg: Telefon 0151 1754 2390

Bischöflich beauftragte Ansprechpersonen bei Verdacht auf Missbrauch:

Hans-Georg Dahl - Telefon 0172 300 5578

Dr. Ursula Rieke - Telefon 0175 489 1039

 

Freie Beratungsstelle für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wildwasser Wiesbaden e.V. - Verein gegen sexuellen Missbrauch

Beratungsstelle: Dostojewskistraße 10, 65187 Wiesbaden

Telefon: 0611-808619

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Weitere Hilfsangebote

Hilfetelefon Sexueller Missbrauch 0800 22 555 30 (kostenfrei und anonym)

www.save-me-online.de

www.hilfeportal-missbrauch.de

Nummer gegen Kummer: Kinder- und Jugendtelefon 116 111 (kostenfrei und anonym)

Nummer gegen Kummer: Elterntelefon 0800 111 0550 (kostenfrei und anonym)

www.nummergegenkummer.de Onlineberatung für Kinder und Jugendliche