Banner Pfarrei Heilige Familie Untertaunus

 

 

 

 

 

 

 

Wie wichtig ist uns der Faire Handel?

 

 

 

Faire Preise

 

Die Handwerker und Kleinbauern erhalten angemessene, deutlich über dem Weltmarkt liegende Preise. Dadurch sind sie in der Lage, sich selbst eine solide Lebensgrundlage zu schaffen.

 


 

Keine Kinderarbeit

 

Indem Sie angemessene Preise für ihre Produkte erhalten, können Produzenten ihr Auskommen auch ohne die Arbeit ihrer Kinder sichern. Vielen Kindern aus Kleinbauern- und Handwerkerfamilien kann eine gute Ausbildung ermöglicht werden.

 


 

Mehr Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen

 

Die Produzenten können einen Teil ihres Einkommens in Bildungs- und Gesundheits- einrichtungen investieren.

 


 

Langfristige Lieferabkommen

 

Die Fair-Handels-Organisationen sichern den Produzenten feste Abnahmemengen zu. Dadurch haben sie neben dem sicheren Einkommen auch Planungssicherheit.

 


 

Direkteinkauf

 

Die Erlöse der fair gehandelten Waren kommen unmittelbar den Produzenten vor Ort zugute. Zwischenhandel wird weitestgehend vermieden. So erzielen sie angemessene Preise, können an alte Traditionen anknüpfen und von ihrer Ernte leben.

 


 

Gewinne fließen wieder zurück

 

Gewinne, die von den Fair-Handels-Organisationen GEPA, WeltPartner und el Puente erwirtschaftet werden, fließen unmittelbar in den Fairen Handel zurück. Fair-Handels Prämien werden in Bildung und bessere Lebensbedingungen investiert.

 


 

Umweltverträgliche Herstellung

 

Die Produkte werden umweltverträglich hergestellt und weiterverarbeitet. Immer mehr fair gehandelte Lebensmittel erhalten das BIO Siegel = Alle Zutaten landwirtschaftlichen Ursprungs stammen zu mindestens 95 % aus ökologischem Landbau, der Einsatz von Gentechnik ist verboten.